Dienstag, 30. Mai 2017

Wild Cards- Vier Asse



Wild Cards
Vier Asse


Autor: George R. R. Martin
Verlag: penhaligon
Seiten: 765
ISBN: 978-3-7645-3153-9
Preis:
Teil: 1

Inhalt: "Kurz nach dem zweiten Weltkrieg setzt ein wahnsinniger Wissenschaftler einen schrecklichen Virus frei. Jetboy der größte Pilot seiner Zeit, will das Schlimmste verhindern und tritt dem Wissenschaftler am Himmel über New York in einer epischen Luftschlacht entgegen. Doch der Wild-Cards-Virus ordnet den Lauf der Geschichte bereits neu und bringt seltsam veränderte Menschen hervor.Die Asse erinnern mit ihren übermenschlichen Fähigkeiten an Superhelden. Die Joker dagegen mussten die Verhandlung mit bizarren physischen Deformationen bezahlen. Doch ob Helden oder Schurken, ob gefürchtet oder bewundert, sie sind jetzt ein Teil der Gesellschaft- und die normalen Menschen müssen lernen, mit den Wild- Cards zu leben."

Meinung: So, nach einer Weile mal wieder eine neue Rezension von mir. Dieses Buch wollte ich schon längere Zeit lesen, da ich immer wieder gehört habe das es ganz gut sei und es ja jetzt, soweit ich informiert bin, eine Serie dazu gibt. Gesagt- getan..
Nur leider war ich nicht so begeistert von dem Buch wie manch andere.... Ich bin bei Seite 290 und das wird wahrscheinlich auch meine letzte Seite bleiben. Ich kann mir nicht helfen, es fesselt mich einfach überhaupt nicht. Ich finde es teilweise kompliziert und wenn man keine Ahnung von Geschichte und Politik (falls es diese Parteien wirklich gab und sie nicht erfunden sind) hat, kommt man einfach überhaupt nicht mit. Ich finde es einfach langweilig. Vielleicht ist es auch einfach nicht meine Richtung. Mein Freund fand es ganz gut aber wie gesagt, ich konnte nichts damit anfangen. Das ist jetzt erst das zweite Buch das ich abbreche, aber vielleicht gebe ich dem Buch irgendwann einmal eine zweite Chance. Irgendwann. Es sind mehrere Sichtpunkte auf das Virus bis dahin wo ich gelesen habe aber irgendwie, keine Ahnung, ich glaube jeder weiß was ich ausdrücken will, wenn ich sage dass es einfach nichts für mich war...sowas kann man nicht beschreiben.
Das Cover fand ich gar nicht mal so übel weil es einfach mit dem Anfang vom Buch und dem Klappentext zusammenpasst.



Leider bekommt das Buch von mir nur 💓 von 💓💓💓💓💓, da mich das Buch, wie gesagt überhaupt nicht packen konnte und es für mich somit ein Griff ins Leere war.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen